Demonstrationsversuche der Landwirte

Die Landwirte des ALWBs haben einige Demonstrationsversuche angelegt, die die unterschiedlichen Aspekte des Trinkwasserschutzes beleuchten. Einige davon werden hier dargestellt, bei weiterem Interesse gerne nachfragen. Die Zielsetzung der Versuche ist je nach Versuch unterschiedlich, im Fokus steht aber immer der Trinkwasserschutz. So werden in den Sortendemonstrationen im Mais verschiedene Maissorten nebeneinander betrachtet um über mehrere Jahre verschiedene Reifegruppen und Sorten zu vergleichen und die optimalen für den jeweiligen Standort zu ermitteln. Nur bei einer dem Standort angepassten Sorte kann der gewünschte Ertrag und die damit verbundene Nährstoffabfuhr gesichert werden. Auch Produkttestungen bei denen sich die Landwirte einen positiven Effekt auf das Trinkwasser versprechen betreuen wir gerne. In dem Grünlandversuch wird das Produkt „Gülle Gold“, ein flüssiger Zusatz zu Gülle bzw. flüssigen Wirtschaftsdüngern, genauer betrachtet. Der Hersteller bewirbt das Produkt mit den Eigenschaften, dass es eine effizientere Gülleverwertung durch eine höhere Nährstoffausnutzung ermöglicht. In dem Versuch soll unter Praxisbedingungen getestet werden, welche Effekte sich durch das Produkt zeigen. Doch nicht nur durch die Landwirte erhält der ALWB neuen Input für Versuche, sondern auch über die der Kooperation angeschlossenen Versorgungsunternehmen. Ein Beispiel hierfür ist der dargestellte Versuch mit dem Elektroherb, hier soll überprüft werden, ob die Methode mittels elektrischem Strom grüne Pflanzen zu bekämpfen eine biologisch wirkungsvolle und wirtschaftliche Alternative zu einem Totalherbizid darstellt.

Bei Fragen zu den dargestellten Versuchen oder Anregungen zu neuen Versuchsfragen, nehme Sie gerne Kontakt mit der Beratung aus!